Plattdeutsch

Im Jahre 1982 fanden sich neun plattdeutsche Autoren zusammen. Inzwischen ist der Kreis der „Schrievers“ auf 28 Mitglieder angewachsen, von denen einige außerhalb des Landkreises wohnen. Von den Gründungsmitgliedern gehören ihm noch Falko Weerts und Traute Dittmann an, die den Schrieverkring des Kreisheimatbundes Diepholz seit Beginn leitet. Wichtig ist der gegenseitige Gedankenaustausch, die Möglichkeit eigene Texte vorzutragen und darauf von den Kollegen ein Echo zu erhalten, sowohl Stil und Aufbau betreffend, als auch plattdeutsche Orthografie und Grammatik. Außerdem nutzen die Schrievers die Möglichkeit, mit gemeinsamen Lesungen an die Öffentlichkeit zu treten. 2007 feierte der Fachausschuß, auch Schrieverkring genannt, sein 25jähriges Jubiläum.

AK: Niederdeutsche Sprache und Literatur

Im Jubiläumsjahr 2007 erschien das Buch „Achter de Kulissen“ (ISBN 978-3-89728-064-9) mit 26 Textbeiträgen von 26 Autoren; 1998 erschien das Buch „Wenn de Pappelböhm singt“ (ISBN 3-87928-026-6) von Traute Dittmann/Carl Scholz/Heino Weseloh (Hrsg.):

(1) Titelbild Buch Achter de Kulissen (2) WEnn der Pappelboehm singt
Bezug beider Bücher über: Schröderscher Buchverlag, Diepholz http://www.sb-verlag.de/ – oder einfach bei den örtlichen Buchhandlungen im Landkreis anfragen; falls das Buch dort nicht vorrätig ist, kann man es nach der Bestellung in der Regel nach wenigen Tagen abholen.

Berichte aus den Tageszeitungen oder aus unserem Mitteilungsblatt. Die Artikel sind jeweils als PDF-Dokumente hinterlegt, wer sie noch nicht gelesen hat, kann sie hier mit einem „Klick“ auf das PDF-Symbol aufrufen oder herunterladen. (Aus der KREISZEITUNG) Plattdeutsch: 2011 zum 20. Mal / Niederdeutsche Tage...

PDF-Zeichen Plattdeutsch-Forum...

Taste Heimatforschung

Bild Zuruecktaste

Bild Taste Spurensuche

Bild Taste Flurnamen




nach oben